Das Schlüchttal-Akkordeon-Orchester beendete sein 50. Jubiläumsjahr mit einem überwältigenden Jahreskonzert. Etwa 300 Gäste in der Gemeindehalle Gurtweil waren von der musikalischen Jubiläumsrevue “Herzenssache” begeistert.

Livesendung eröffnet das Konzert

Eingebettet in eine historische Livesendung eröffneten die bestens vorbereiteten Akkordeonisten das konzertante Geschichtserlebnis mit der Intro-Melodie der Tagesschau. Dirigent Roland Schaaf, der das Orchester inzwischen seit 25 Jahren leitet, eröffnete die Livesendung mit einer beeindruckenden Ouvertüre und führte seine Orchestermitglieder und das Publikum durch das ideenreiche und immer wieder überraschende, dreistündige Konzertprogramm.

Musiker sprechen alle Sinne an

Schier alle Sinne ansprechend, entzündete das Akkordeon-Orchester mit dem kreativen und unterhaltsamen Vorsitzenden Uli Ebner ein Musikfeuerwerk der besonderen Art. Die durchs Programm führende Tagesschausprecherin Susanne Weber erinnerte mit Filmsequenzen unterlegt an die gesellschaftlichen und politischen Ereignisse der zurückliegenden 50 Jahre. Das Orchester wiederum spielte dann souverän und effektvoll jeweils passende Ohrwürmer früherer Zeiten und zauberte auf diese Weise sympathische Klang- und Bilderwelten in die sanierte Gemeindehalle.

GURTWEILSchlüchttal-Akkordeon-Orchester feiert sein 50-jährigen Bestehen

Donnergrollen, Tastenwirbel und malerisch-verträumte Melodien bewirkten eins ums andere Mal ungewohnte Höreindrücke. Und immer wieder wurden die Zuhörer ins Staunen versetzt und dann durch spaßig-ironische Geschichtscluster zum Lachen gebracht. Einen innovativen, kabarettistischen Akzent erhielt das Jubiläumskonzert durch die Inszenierung einer digitalen Orchestersteuerung. Per Smartphone dirigierte Nadine Werner quasi die Akkordeonisten und ließ die Musiker langsam, schnell, laut, leise oder gar rückwärts musizieren.

Dass Liedtitel und Komponisten nicht extra angesagt wurden, interessierte niemand, denn allein das überzeugende Musik- und Geschichtserlebnis zog das Publikum in den Bannkreis und regte auch nach Konzertschluss noch zu munteren Gesprächen an.

Viele Geschenke zum 50. Geburtstag

Selbst die ansonsten eher pflichtbetonten Ehrungen verliehen dem Jubiläumskonzert einen angenehmen Unterhaltungwert (wir werden noch berichten). Zum 50. Geburtstag des Orchesters überreichte der Bezirksvorsitzende des Harmonika-Verbandes Dreiländereck (DHV), Dietmar Fink, dem SAO-Vorsitzenden Uli Ebner eine Urkunde, eine Skulptur sowie eine Jubiläumsgabe aus der Bezirkskasse. Auch Bürgermeister Joachim Baumert gratulierte dem Orchester zu seinem 50. Geburtstag, lobte das beachtliche Engagement und Ansehen des Vereins und übergab dem Vorsitzenden auch ein Geburtstagsgeschenk. Und schließlich übermittelte der Präsident des Harmonika-Verbandes, Jochen Haußmann, mittels einer auf Großleinwand eingeblendeten Video-Botschaft, seine Glückwünsche an das SAO-Gurtweil.

Menü